olhao

olhão, portugal 13.10.-18.10.2020

olhaoolhao_karte

olhão, portugal
13.10.-18.10.2020
SEMINAR

olhão, ca. 45.000 einwohner gross, darf sich seit 1985 “stadt/ cidade” nennen. mit seinem denkmalgeschützen stadtkern liegt der ort nur durch das hier wenige kilometer weite wattenmeer vom atlantik entfernt. schmale gassen mit zahlreich duftenden restaurants betten jeden besucher in mediteranes flair ein. zwei gut renovierte markthallen für gemüse und fisch liegen direkt an der wasserkante, sie sind umrahmt von einer wunderbaren promenade zum flanieren und verweilen. das wattenmeer lädt spaziergänger und vogelbeobachter ein, im naturschutzgebiet ria formosa. am rande des ortes befinden sich salinen, die von uns besucht werden können, inkl. einer privat geführten tour.
östlich von faro gelegen, entwickelte sich olhão in wesentlichen teilen im 17. jahrhundert, als sich fischer in ihren einfachen strohhütten ansiedelten. ab dem ende des 18. jahrhunderts entstanden erste steinhäuser in maurischen baustil.
diese relativ kleine stadt besticht durch ihre vielfältigkeit, der wir uns fotografisch widmen: einen dichten innenstadtkern, homogen in seiner typischen bauform, der wasserkante mit promenade, fischhallen und zahlreichen cafes, ausserdem der naturbelassenen umgebung. alles in allem steht der tourismus hier noch am anfang.

Continue reading

DSC01316

haus altenberg, odenthal

haus altenberg
odenthal
3.+4.04.2020
inkl. dämmerung

Im Berufsalltag von Architekten und Innenarchitekten hat die Architekturfotografie eine besondere Bedeutung, z. B. zur positiven Darstellung eigener realisierter Projekte als Präsentation, als Dokumentation, auf der Homepage. Das Seminar soll am Beispiel des Haus Altenberg, einem Jugendgästehaus im ehemaligen Zisterzienserkloster, dazu dienen, Techniken zur Architekturdarstellung und Bildgestaltung anhand aktueller und historischer Architektur zu erarbeiten und umzusetzen. Dabei soll geübt werden, die Besonderheiten eines Ortes mit seiner Architektur, auch im Detail, im Bild wahrnehmbar zu machen.
Das ehemalige Zisterzienserkloster südlich des Altenberger Doms hat eine wechselvolle Geschichte. Nach Nutzung u. a. als Hospital und Farbenfabrik, „purifiziert“ der Architekt Hans Schwippert in den Jahren 1932-33 das Ensemble und setzt gleichzeitig moderne bauliche Akzente. Seit 2011 organisiert und gestaltet der Kölner Architekt Gernot Schulz das Ensemble grundlegend um: an eine als Boulevard benannte Achse reihen sich Höfe mit unterschiedlichem Charakter.

Continue reading

anja_wweb

NEU !!

anja_wweb

NEU !!!
.
INDIVIDUELLE
BILDBE-SPRECHUNG

bei interesse/ freudiger diskussionsbereitschaft/ quälendem nicht-weiter-wissen
stehe ich live mit rat und tat zur verfügung.

sie schicken nach absprache ihre fotos und gemeinsam besprechen wir sie per telefon oder skype, dabei gebe ich gern meine anregungen oder hilfestellungen an sie weiter.

kontaktieren sie mich gern für ein angebot:

anja@schlamann.com
# 0175 6222 042