fotograf. bildwelten, karlsruhe, 21. + 22.07.2017

foto-
grafische bildwelten
+ post-
production,
karlsruhe
21. + 22.07.2017

die vermittlung von architektur ist für jeden architekten ein zentrales thema. als häufigstes medium werden dazu bilder eingesetzt. bilder veranschaulichen architektur und machen sie nachvollziehbar. es können zeichnungen, 3-d-darstellungen oder fotografien sein.

für architekten, die sich dieser medien zur vermittlung ihrer realen oder imaginierten bauten bedienen, sind beherrschung und beurteilung dieser kunst, beispielsweise der fotografie, von großem vorteil. an dieser schnittstelle zwischen architektur und fotografie setzt das seminar an: wie kann dreidimensional gebautes in ein zweidimensionales bild transformiert werden? welche mittel stehen mir zur verfügung? wähle ich zur aufnahme ein detail oder eine totale? welche wirkung möchte ich mit meiner bildsprache erzielen?

der praxisworkshop „fotografische bildwelten“ beginnt im haus der architekten mit wahrnehmungsübungen, bewusstwerdung des sehprozesses und technischer grundlagenklärung. anschließend wird jeder teilnehmer in einer freien arbeit ein frei gewähltes thema rund um das haus der architekten bearbeiten. bildsprache, komposition und ausdruck stehen abschließend innerhalb der gruppe zur diskussion. der abschluss der veranstaltung findet wieder im haus der architekten statt.

jedes bild muss nachbearbeitet werden
- doch wie?
in diesem grundlagenseminar lernen Sie die grundfunktionen der bildbearbeitung exemplarisch, anhand eigener und ausgegebener bildbeispiele, kennen. was muss optimiert werden? wie kann man einen ausschnitt setzen? wie archivieren, einfügen und grafisch verändern? grundlage hierzu ist das programm photoshop, andere programme wie elements oder picasa werden vergleichend betrachtet. der workshop richtet sich an teilnehmende, die den pc oder mac sicher beherrschen und bisher mit bildbearbeitungsprogrammen wenig oder keinen kontakt hatten.

sem-muenchen

nach einer einführung in die grundlagen, in denen die wichtigsten datei- und austauschformate und ihre anwendungsbereiche erläutert werden, die verschiedenen programme von adobe angesprochen und deren schwerpunkte und einsatzbereiche erklärt werden, liegt der schwerpunkt auf der bildbearbeitung. mit hilfe verschiedener aufgabenstellungen wird die struktur des programms inkl. seiner werkzeuge und weiterer funktionen erläutert, ebenen und ebenenmasken werden angewandt.

als arbeitsmaterialien sind mitzubringen: digitale bildmaterialien, wenn möglich ein laptop mit den programmen photoshop, elements oder picasa. die teilnehmenden erhalten die möglichkeit, unter anleitung, ihre eigenen daten in praktischer anwendung zu optimieren.

zeitraum

21.+22.07.2017
9.30-18 uhr

anmeldung
und information