vogelsang, eifel 2017

Vogelsang Eifel
Frühjahr 2018

Die Anlage Vogelsang liegt auf einem Hügelrücken oberhalb der Urfttalsperre in der Eifel. Mit dem Parteitagsgelände in Nürnberg und dem KdF-Hotel Prora auf Rügen handelt es sich um eine der größten nichtmilitärischen baulichen Hinterlassenschaften der Nationalsozialisten in Deutschland. Geplant wurde sie von dem Kölner Architekten Clemens Klotz, der ebenso verantwortlich für Prora war. Beide Stätten blieben unvollendet. Von 1936 bis 1944 diente Vogelsang den Nationalsozialisten als Formierungsstätte für künftige „Politische Führer“. Nach dem Krieg nutzten Briten, dann Belgier, Vogelsang und das umgebende 42 qkm große Gelände als Truppenübungsplatz. Das Areal ist 2006 an die Bundesrepublik übertragen worden und steht mit Vogelsang ip | internationaler Platz im Nationalpark Eifel allen Besuchern offen.

NS-Architektur inmitten romantischer Eifellandschaft – ein spannungsreicher Ort!

Lernen sie an diesem Ort Grundlagen der Wahrnehmung, der Technik und der Bildgestaltung. Nach der Theorie folgt die Praxis: ein eigen gewähltes Thema wird fotografisch umgesetzt. Alle Fotografien werden innerhalb der Gruppe diskutiert.

AS1475-2075

zeitraum
samsatg, 2.07.2016
10.00 – 17.30 uhr
anreise
selbst organisiert
adresse: einruhrer strasse
53937 morsbach
 dann bitte schildern folgen
teilnehmerzahl
max. 12
mitzubringen
freude am fotografieren, eine manuell einstellbare kamera, ein staiv und nach möglichkeit ein laptop
anmeldung unter
bis spätestens 11.06.16
kosten
185,- € zzgl. mwst
anerkennung
als fortbildung mit 8 ust bei der aknw beantragt
fotografien
nutzung nur für nichtwerbliche zwecke