zeche zollern, dortmund

IMG_4079_zollern

zeche zollern
dortmund
6.+7.12.2019

Im Berufsalltag von Architekten und Innenarchitekten hat die Architekturfotografie eine besondere Bedeutung, z. B. zur positiven Darstellung eigener realisierter Projekte als Präsentation, als Dokumentation, auf der Homepage. Das Seminar soll dazu dienen, Techniken zur Architekturdarstellung und Bildgestaltung vor Ort anhand aktueller und historischer Architektur zu erarbeiten und umzusetzen. Die Besonderheiten eines Ortes mit seiner Architektur, auch im Detail, werden dabei im Bild wahrnehmbar gemacht.

Das stillgelegte Steinkohle-Bergwerk Zeche Zollern, nordwestlich von Dortmund gelegen, bildet ein Ensemble außergewöhnlicher Industriearchitektur. Architektonische Formelemente der norddeutschen Backsteingotik stehen im Einklang mit Jugendstilornamentik. Den unterschiedlichen Gebäuden, den verschiedenen Formensprachen und auch den diversen Nutzungen wollen wir uns in diesem Seminar fotografisch nähern.

 

Licht- und Schattenspiel, große und kleine Räume, Innen und Außen, hell und dunkel oder Totale und Details sind Themen, die uns beschäftigen. In diesem Architekturfotografie-Workshop werden Grundlagen der Wahrnehmung, der Technik und der Bildgestaltung vermittelt. Nach der theoretischen Einführung folgt die Praxis: ein individuell gewähltes Thema wird fotografisch umgesetzt. Alle Fotografien werden innerhalb der Gruppe diskutiert.

Ablaufplanung: Kurze Vorstellung des Gebäudeensembles ∙ Einführung in die Technik ∙ Wahrnehmungsübungen ∙ Freie Fotografie ∙ Editieren ∙ Besprechung und Diskussion der Aufnahmen ∙ Austausch und Ausklang

 

Zeitraum

6.+7.12.2019

Informationen und
Anmeldung unter: